Vor dem Wilhelm Otten Kunstraum

Otten Kunstraum

Im Otten Kunstraum

Otten Kunstraum

Wilhelm Otten - Kunstraum erleben

Otten Kunstraum

Eingang zum Otten Kunstraum

Otten Kunstraum

Otten Kunstraum

Lebendiger Ort der Begegnung



Seit Oktober 2008 gewährt der Otten Kunstraum als lebendiger Ort der Begegnung Einblicke in die Kunstsammlung der Familie Otten. Als Textilunternehmer sammelt Wilhelm Otten seit 35 Jahren alte Textilien aus Lateinamerika, Afrika und Asien. In den 1990er-Jahren begann er Kunstwerke der Konstruktiven und Konkreten Kunst sowie des Minimalismus zu erwerben. Die Sammlung gegenstandsloser Kunst wurzelt in der Russischen Avantgarde und umfasst bislang ca. 600 Werke.
 

Wilhelm Otten über den Kunstraum:

„Für alle Erfahrungen, die ich in der Auseinandersetzung mit Kunst und bei der Begegnung mit Künstlern und der Kunst nahe stehenden Personen gesammelt habe, bin ich dankbar. Diesen Schatz möchte ich in den Otten Kunstraum einfließen lassen, um an einem inspirierenden Ort die Freude an der Kunst mit anderen Menschen zu teilen.“

Der Otten Kunstraum lädt die Öffentlichkeit mit wechselnden Ausstellungen zum Dialog mit den Werken ein. Der von Arno Bereiter umgebaute Ausstellungsraum strahlt durch seine architektonische Gestaltung Ruhe aus und vermittelt eine kontemplative Atmosphäre.
 
Die Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, sich im Kunstraum sowie bei einem Rundgang durch die im Freigelände platzierten Skulpturen und Installationen geistig und emotional auf das Abenteuer Kunst einzulassen. Ein unvergleichliches Ambiente bietet der ehemalige Öltank beim Otten Kunstraum, der als Schauplatz außergewöhnlicher Kunstinstallationen zu besonderen Anlässen für das Publikum geöffnet wird.
 
Der Otten Kunstraum ist eine private Initiative zur Förderung der Kunst, die ihre Projekte ohne Zuhilfenahme öffentlicher Mittel realisiert.